Wetterchaos ist halb so schlimm!

Nicht immer kommt alles genau so, wie man es einmal erwartet hätte! Das Mittagessen wird plötzlich im Restaurant gegessen, weil der Küchenherd einfach nicht mehr funktioniert, der Nachtschlaf muss kurzerhand in den Morgen verlegt werden, denn der Nachbar hat die ganze Nacht lang Party gemacht, und der kleine Strampler im Kinderbett will partout noch nicht schlafen, wenn der Fernseher gerade läuft … . Was könnte da nicht sonst noch so passieren, das Einen vielleicht überrascht?

Das Wetter ist manchmal ja echt komisch: Im Januar können die Biergärten hierzulande kurzzeitig bereits öffnen, während im März dann doch noch einmal dicke Schneeflocken vom Himmel fallen! Oder im Sommer, wo man eigentlich prallen Sonnenschein erwarten täte, regnet es wochenlang fast täglich. Ist das denn normal?

Auch in früheren Zeiten war das Wetter keineswegs immer stabil. Über die Jahrhunderte hinweg waren manchmal in Skandinavien beste Weinanbaugebiete gelegen, oder eben selbst im Heiligen Land war keine Spur von Wüste anzutreffen, alles dort derzeit war grün, so gegensätzlich können das Wetter und ebenso das Klima sich manchmal ändern! Warum muss da unbedingt ein bisschen Wetterchaos gleich gänzlich unnormal sein?

Natürlich schlägt sich das rapide umschlagende Wetter sich leider auch auf den Kreislauf vieler Menschen. Es gibt dabei nun viele mögliche Erklärungen, warum gerade jetzt alles drunter und drüber zu gehen scheint! Viele Zeigefinger weisen abwechselnd die Schuld zu, und dennoch müssen die Leute ja irgendwie mit allem klarkommen, und seit Jahrtausenden haben es schließlich die Menschen auch immer wieder geschafft, sich an ihre Umgebung anzupassen. Wozu soll man sich also hier Sorgen machen?

Be Sociable, Share!

Geschrieben von:

Keine Kommentare »

Keine Kommentare bisher.

TrackBack URL

Kommentar schreiben:

Be Sociable, Share!
Seiten
Archive
Schlagwörter
Kategorien
Blogroll
Letzte Artikel